Jagdländer

Tunesien

Treibjagd mit Flinte und Brenneke

Das Schwarzwild hat in Tunesien an Lebensraum gewonnen und ist heute in allen Regionen zu finden, in denen die Vegetation (Wald oder Maccie) ausreichend Deckung bietet, wie zum Beispiel im Küstenstreifen zwischen Tunis und Bizerte, wo sich das Schwarzwild erst Ende der 70er Jahre angesiedelt hat. Schwarzwild kommt häufig auf bewaldeten Kuppen und Hügeln vor, von denen sie in die Felder und Olivenplantagen zur Äsung ziehen. Diese Bergmassive lassen sich gut bejagen, weil diese Wälder und die Maccie keinen Anschluss an andere Massive haben und die Sauen dort verbleiben.

Wir jagen im Nordosten des Landes. Ankunftsflughafen ist Tunis, von dort geht es dann ca. eine Stunde mit dem Pkw zu Ihrer Unterkunft. Sie sind untergebracht in einem 4 Sterne Hotel in Hammamet, das in der Nähe des Meeres liegt.In Tunesien ist die Jagd nur mit der Flinte und Brenneke gestattet. Wir jagen in freier Wildbahn und es kann bei einer Gruppe von 10 Jägern in 5 Jagdtagen mit einer Strecke von 30 – 60 Stück Schwarzwild gerechnet werden. Die Jagdsaison erstreckt sich von Oktober bis Ende Januar, jedoch bei Schneelage ruht die Jagd.   Pro Tag werden 5 – 7 Treiben durchgeführt. Wir empfehlen Ihnen eine rechtzeitige Reservierung dieser Jagd, da in unseren Revieren nur eine begrenzte Anzahl von Treibjagden durchgeführt wird.

Zurück