Jagdländer

Ungarn Schwarzwild

 
Einzeljagd auf Keiler in Qualitätsrevieren
                      Treibjagden der Spitzenklasse mit gemischter Strecke !

Pirschen auf Keiler in unseren Qualitätsrevieren

Zur Großansicht auf die Karte klicken!

Ähnlich wie in anderen europäischen Ländern gehört das Schwarzwild auch in Ungarn zu der meist verbreiteten Wildart. Wenn Sie an kapitalen Keilern interessiert sind, sind Sie in Ungarn genau richtig. Keiler kann man in Ungarn das ganze Jahr über bejagen, besonders in den dicht bewaldeten Eichenrevieren, sowie in den ebenen Revieren in Ostungarn. Es gibt mehrere erfolgreiche Jagdmethoden um kapitale Keiler zu erlegen: Die Jagd zur Pirsch am Tag, die am häufigsten praktiziert wird oder der Ansitz oder kleine Treibjagden. Eine Jagd ist deshalb nicht nur während der Mondphase erfolgreich.

Alle Keiler inklusive!

Treibjagden der Spitzenklasse mit gemischter Strecke Treibjagden auf Schwarzwild sind für viele Jäger die schönste Form des Waidwerks, da Konzentration, schnelle Reaktion und jagdliches Können gefragt ist.
Wir organisieren Treibjagden, ab einem Tag bis drei Tagen, mit Gruppen von 12 Jägern, in freier Wildbahn und in Großgattern, mit einer Größe von 250 - 450 Hektar, für Gruppen von ab 7 Jägern.

Klassisch in Ungarn sind die Jagden auf Rotkahl- und Schwarzwild. Auf Wunsch organisieren wir aber auch reine Sautreibjagden. Unsere guten Reviere und erfolgreichen Treibjagden sind sehr beliebt und daher schon sehr früh ausgebucht. Wir empfehlen deshalb, wenn Interesse besteht, rechtzeitig Kontakt mit unserem Büro aufzunehmen um alles persönlich mit uns zu besprechen.

Zurück