Jagdländer

Europ. Russland

 
Auer- und Birkhahn
Die Beliebtheit der Frühjahrsjagd auf den Auerhahn und Birkhahn hält an. Jahr für Jahr kommen hunderte Jäger aus ganz Europa nach Russland, um diese einmalig schöne und emotionale Jagd zu erleben. Sicher sind auch die sehr hohen Erfolgsaussichten und moderaten Preise wichtige Anreize für diesen Jagdausflug. Ein weiterer Pluspunkt ist der mit den Jahren gestiegene Service bei den örtlichen Jagdveranstaltern, vom schnellen Transfer über die gemütliche Unterbringung bis hin zur perfekten Jagdorganisation. Erfreulich ist auch die Tatsache, dass sich die Wildbestände dieser beiden Raufußhühner, in den meisten Jagdgebieten, kaum verändert haben. Bei dem Birkhahn ist sogar ein Bestandzuwachs zu verzeichnen.
Wir kümmern uns um eine besonders schnelle und unkomplizierte An- und Abreise. Eines der absoluten
Topjagdreviere auf Raufußhühner bei der Frühjahrsjagd, ist das Gebiet Jaroslawl. Nur etwa 300 km von Moskau entfernt, ist es in etwa 5 Stunden in einem Kleinbus zu erreichen. Der nachhaltige Wildbestand, Jagdorganisation, sowie die Professionalität und Seriosität der Veranstalter vor Ort, lassen Ihre Jagdreise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Bei Interesse würden wir Ihnen diese Jagd auch in jedem anderen Gebiet in Russland organisieren. Die Jagd auf balzende Raufußhühner ist ein sehr intensives, emotionales und einzigartiges Erlebnis. Dem Jäger bietet sich ein einmaliges Naturschauspiel, ob bei der Auerhahn- oder Birkhahnbalz, das man nachhaltig in Erinnerung behält.

Für die Jagd auf die beiden Hähne haben sich kombinierte Waffen mit Schrot (3-4 mm) und kleiner Kugel (.22, .222 oder ähnlich) am besten bewährt. Der Auerhahn wird grundsätzlich mit Schrot beschossen. Bei der Jagd auf den Birkhahn kann bei größeren Entfernungen auch eine Kugel zum Einsatz kommen.

Zurück